James Durrans Group
搅拌方法Lieferzustand: Fertigschlichten und PulverschlichtenForms of supply: Ready mixed or powder

Know-How seit 1863

James Durrans Group


Know-how since 1863

You are here:

Lieferzustand

Fertigschlichten

Die flüssige Anlieferung gewährleistet, dass alle Eigenschaften der Schlichte vollständig entwickelt und stabilisiert vorliegen und dass die Zugabe von etwas Trägerflüssigkeit ausreicht, um die Schlichte zu verwenden. Obwohl der Kunde dadurch die Trägerflüssigkeit “bezahlt”, liegen die Feststoffgehalte von Fertigschlichten relativ hoch (50 – 80%) und tragen maßgeblich zur Sicherstellung der Prozesssicherheit in der Gießerei bei, da die schwerwiegendsten Fehler beim Anrühren einer Pulverschlichte bereits im Keim erstickt werden. Verschiedene Verpackungsgrößen von Plastikeimern mit 25 Litern bis hin zu Edelstahl-Containern (sowohl Leihcontainer als auch Einwegcontainer) mit einem Fassungsvermögen von bis zu 1.000 Litern erleichtern die Integration in Ihre Prozesskette. Daher werden die meisten Schlichten der James Durrans Group als Fertigschlichten verkauft.

Prinzipiell sollten Fertigschlichten im Originalgebinde gelagert und stets mit einem sauberen Mischer vor jedem Gebrach aufgerührt werden. Die Art des Rührwerks und Mischintervalle sprechen Sie in Zusammenarbeit mit unserem technischen Kundendienst ab.

Pulverschlichten

Kohlenstoff neigt in wässriger Suspension eher zu mikrobieller Zersetzung als andere Füllstoffe. Daher werden Schwärzen für gewöhnlich in Pulverform angeliefert, um eine bessere Lagerstabilität zu gewährleisten, als dies bei Fertigschwärzen oder Schlichten mit hohem Kohlenstoffanteil der Fall ist. Es sind jedoch auch ausgewählte kohlenstofffreie Schlichten in Pulverform verfügbar. Diese speziellen Pulvermischungen beinhalten bereits alle nötigen feuerfesten Füllstoffe, Filmbildner sowie Schwebemittel und benötigen lediglich noch die Trägerflüssigkeit (i.d.R. frisches Trinkwasser) um den optimalen Anwendungszustand zu erreichen. Dennoch ist es sehr wichtig, der jeweils empfohlenen Mischanweisung genau Folge zu leisten.

Pulverschlichten werden am Einsatzort in einem zwei-phasigen Mischvorgang angerührt. Zunächst wird  das Pulver mit einer gerigen Menge Trägerflüssigkeit zu einer stichfesten Paste verdickt. In der zweiten Phase wird diese Paste dann schrittweise auf die Anwendungsparameter hin verdünnt, die zuvor in Zusammenarbeit mit unserem technischen Kundendienst erarbeitet wurden.